Workshops und Fortbildungsangebote für MSOs

Im Interkulturellen Zentrum werden Migrantenselbstorganisationen (MSOs) professionalisiert und mit den städtischen Strukturen bekannt gemacht. Monatlich finden Workshops zur Professionalisierung von Vereinen sowie Programme zur politischen Bildung statt.

Damit wir unsere Angebote den Bedürfnissen Ihrer Vereinsarbeit anpassen können, freuen wir uns, wenn Sie sich 10 Minuten Zeit nehmen, um diese Umfrage auszufüllen


März bis Mai 2018

Workshop „Vereinsrecht: Pflichten und Rechte des Vorstands“

7. März 2018, 18.15 bis 21:00 Uhr

Die Tätigkeit als Vorstand ist eine der verantwortlichsten Tätigkeiten überhaupt. Wenn man ein solches Amt antritt, ist man sich jedoch nicht immer über die Rechte und Pflichten dieses Amtes im Klaren. Der Workshop gibt u. a. Antworten auf diese Fragen:

  1. Wie wird der Vorstand gewählt?
  2. Wie groß darf der Vorstand sein und welche Ämter sind im Vorstand zu besetzen?
  3. Haften Vorstandsmitglieder mit ihrem Privatvermögen?
  4. Welche Pflichten bringt ein Amt im Vorstand mit sich?
  5. Welche Rechte hat man als Vorstandsmitglied?

Für den Workshop nehmen wir noch bis zum 5. März verbindliche Anmeldungen über iz@heidelberg.de an. Der Workshop findet ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen statt.

 

Qualifizierungsmodul „Projektentwicklung: Von der Idee zum Projekt“

Teil 1 am 11. April, 18.15 bis 21.30 Uhr und Teil 2 am 16. Mai 18.15 bis 21.30 Uhr

Viele Vereine haben gute Ideen, um Projekte durchzuführen und sich in der Gemeinde zu engagieren. Doch der Weg von der Idee zum Projekt soll genau geplant werden.

In diesem Qualifizierungsmodul werden grundlegende Schritte der Projektentwicklung behandelt. Das Modul besteht aus zwei Einheiten:

I Theoretische Einheit mit Fokus auf die Grundlagen der Projektentwicklung und auf folgende Fragen:

  1. Was ist ein Projekt? Woraus besteht ein Projekt?
  2. Was ist ein Antrag? Woraus besteht ein Antrag?
  3. Worauf muss man bei einer Ausschreibung achten?
  4. Wir erstellt man einen Zeitplan? Woraus besteht ein Kosten- und Finanzierungsplan?

II Praktische Einheit mit Fokus auf die Konkretisierung der Projektideen und deren Darstellung:

  1. Welche sind die zehn wichtigsten Schritte zur Projektentwicklung?
  2. Was sind SMART Ziele? Wie formuliert man SMART Ziele?
  3. Warum sind Kooperationen, Öffentlichkeitsarbeit und Nachhaltigkeit wichtig?

Die Teilnahme an beiden Einheiten wird vorausgesetzt.

 


September bis Dezember 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 


April bis Juli 2016

 


Januar bis März 2016

 

Kommentare sind deaktiviert.