Landfried liest international

Landesministerin Theresia Bauer liest in Heidelberg in Deutsch und Spanisch

Am 16. November engagieren sich Vorleserinnen und Vorleser in ganz Deutschland, darunter Prominente aus Politik, Kultur, Medien und Sport – etwa Uschi Glas, Jörg Pilawa, Barbara Schöneberger, Alice Schwarzer, Tom Buhrow, Marietta Slomka und Jette Joop.

In Heidelberg wird für den prominenten Auftritt Landesministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, sorgen. Frau Landesministerin Bauer wird ab 18:00 Uhr im „Tribu del Mar“ im Landfriedkomplex Kindern aus aller Welt in Spanisch und Deutsch vorlesen.

9. Bundesweiter Vorlesetag. Über 21 000 Teilnehmer

Das Interkulturelle Zentrum i. G. der Stadt Heidelberg lädt am Freitag, den 16. November, von 17 – 19 Uhr zum 9. Bundesweiten Vorlesetag. Der Vorlesetag, initiiert von der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn, will Freude am Lesen wecken und dadurch langfristig Lesekompetenz fördern. Bei diesjährigem Jahrgang machen deutschlandweit bereits mehr als 21 000 Vorleserinnen und Vorleser mit.

Urdu, Bulgarisch, Französisch, Griechisch und viele Sprachen mehr – der bundesweite Vorlesetag im IZ i.G. ist international

Der Vorlesetag im Interkulturellen Zentrum i.G. ist ein besonderer. Er spielt sich auf über 600 m² ab, auf vielen kleinen Sprachinseln.  In kleinen Gruppen lesen Mitglieder aus verschieden interkulturellen Vereinen Heidelbergs auf Deutsch und in der jeweiligen Muttersprache der Kinder vor. Der bundesweite Vorlesetag ist eine Gelegenheit, in gemütlichen Vorlese-Kreisen in die interkulturelle Vielfalt Heidelbergs einzutauchen.

Deutschlands größtes Vorlesefest will für das Lesen begeistern

Der Bundesweite Vorlesetag, der mit mehr als 12 000 Vorlese-Aktionen das größte Vorlesefest Deutschlands ist, will Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken. Die Vorleserinnen und Vorleser leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag für eine lebendige (Vor-)Lesekultur in Deutschland, sondern fördern auch auf spielerische Art und Weise die Lesekompetenz und erhöhen die Bildungschancen der Kinder.

Infos & Kontakt
Interkulturelles Zentrum i. G.
Jagoda Marinic
Leiterin IZ i.G.
E-Mail:  jagoda.marinic@izig-heidelberg.de
Fon:  06221 – 67 37 160

Kommentare sind deaktiviert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.