Internationales Buchprojekt “Book Fairies” unterstützt “Lesen in der Lutherstraße”

Das Interkulturelle Zentrum (IZ) der Stadt Heidelberg sucht Freiwillige, die sich bei “Lesen in der Lutherstraße” am Samstag, 22. Juli 2017, ab 14 Uhr auf dem Neuenheimer Marktplatz an dem internationalen Buchprojekt „Book Fairies in Heidelberg“ beteiligen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Internationales Buchprojekt auf ehrenamtlicher Basis

Bei dem internationalen Buchprojekt verstecken „Book Faries“, sogenannte Bücherelfen, auf ehrenamtlicher Basis Bücher in der ganzen Welt. Wer ein solches Buch findet, darf dieses lesen und im Anschluss erneut für den nächsten Finder in der Öffentlichkeit bereitlegen. Über 5000 Menschen in über 100 Ländern beteiligen sich inzwischen an der Aktion, zuletzt gab es eine Großaktion in Paris. Das internationale Buchverschenkprojekt ist so beliebt, dass sich sogar Emma Watson spontan in London und Paris als „Book Fairie“ beteiligte und ihre Videos seither um die Welt gehen. Das Interkulturelle Zentrum holt die „Book Fairies“ nun nach Heidelberg, die als erste deutsche Stadt mit einer großen Buchversteckaktion im Rahmen des Lesefestes „Lesen in der Lutherstraße“ mitmacht.

Interkulturelles Zentrum sucht Bücherliebhaber in Heidelberg

Eine „Book Fairy“ aus Berlin wird bei „Lesen in der Lutherstraße“ am Samstag, 22. Juli, ab 14 Uhr auf dem Neuenheimer Marktplatz dabei sein und mit interessierten Bücherliebhabern Bücher, die das Interkulturelle Zentrum letztes Jahr geschenkt bekommen hat, im Stadtteil Neuenheim verstecken. Alle freiwilligen Bücherelfen erhalten eine „Book Fairies“-Büchertasche. Freiwillige sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Auch Heidelberger Autorinnen und Autoren sind eingeladen ihre Bücher zu verpacken und zu verstecken. Die Aktion wird durch die sozialen Medien mit anderen „Book Fairies“-Aktionen weltweit verbunden.

Einen kleinen Einblick in den Filmdreh am Neuenheimer Marktplatz gibt es bereits hier:

  

Kategorien: Allgemein

Kommentare sind deaktiviert.