Die Musik der ganzen Welt in Heidelberg

IZ verknüpft internationale Musik in der Stadt

Das Interkulturelle Zentrum (IZ) der Stadt Heidelberg lädt zur Weihnachtsfeier mit dem interkulturellen Musikprojekt Ad.agio am Mittwoch, den 13. Dezember 2017, um 20 Uhr im Interkulturellen Zentrum, Kleiner Saal, Bergheimer Str. 147, 69115 Heidelberg ein. Die Veranstaltung ist Teil des vielseitigen IZ Projekts „Wir sind Heidelberg“, das die Vielfalt der Stadt präsentiert und bestehende und neue Akteure vernetzt.

 

Musikalischer Dialog der Kulturen: IZ zeigt musikalische Vielfalt der Stadt

Weihnachten ganz anders? Bei der Weihnachtsfeier des IZ werden internationale Musikerinnen und Musiker aus Heidelberg und Umgebung für einen interkulturellen Dialog der musikalischen Art sorgen. Beliebte Musikerinnen und Musiker wie Jutta Glaser, Zelia Fonseca, Katja Zakotnik, Lorenzo di Toro und Andrea Apostoli eröffnen um 20 Uhr den Abend unter dem Motto “Die musikalischen Perlen des Barocks, und Jutta Glaser, die Welt in einer Stimme!”. Doch sie spielen nicht auf einer Bühne, sondern mitten im Publikum, mit dem sie interagieren. Ab 21 Uhr sind Heidelbergerinnen und Heidelberger im Publikum eingeladen, ihr Können beim gemeinsamen Musizieren zu zeigen.

Das IZ Projekt „Wir sind Heidelberg“ macht Musik

Improvisiert ist das Ganze jedoch nicht, sondern das Ergebnis einer monatelangen Suche nach internationaler Musik in Heidelberg. Im Auftrag des Interkulturellen Zentrums hat der frisch nach Heidelberg gezogene Musiker Andrea Apostoli in den letzten Monaten nach Musikschätzen in den internationalen Communities der Stadt gesucht und bringt Profis und Leidenschaftsmusiker an diesem ungewöhnlichen Abend zusammen: Italienische Tarantella, anatolische Klänge und vieles mehr. Musik sowie Musikerinnen und Musiker aus verschiedenen Teilen der Welt kommen zusammen und bilden neue Kooperationen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.iz-heidelberg.de, im Sekretariat des Interkulturellen Zentrums unter Telefon 06221 58-15600 oder per E-Mail an iz@heidelberg.de. Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen zu dem Projekt #WirsindHeidelberg finden Sie hier.

Kategorien: Allgemein

Kommentare sind deaktiviert.