08.12.2015 | Heidelberger Flüchtlingsgespräche III “Wie viel Utopie kann Europa?”

Nach dem fulminantem Auftakt der „Heidelberger Flüchtlingsgespräche“ gehen diese am 8. Dezember um 20 Uhr im Großen Saal des Interkulturellen Zentrums, Landfriedkomplex, Bergheimer Str. 147, 69115 Heidelberg in die letzte Runde bevor sie im neuen Jahr dann fortgesetzt werden.

Das Thema des Abends wird sein: Wie sollte Europa mit Menschen auf der Flucht umgehen?
Diese omnipräsente Frage stellten sich auch Heidelberger Studierende und entwarfen zu diesem Thema ein gewagtes Positionspapier, in das sie auch Utopien mit einfließen ließen. Die Thesen der Studierenden sollen durch einen renommierten Juristen einem Realitycheck ausgesetzt werden.
Der Abend ist als direkte Diskussion der Ideengeber und des Fachmanns gedacht und soll bewusst nicht moderiert werden. Das Publikum ist nach einer gewissen Zeit herzlich eingeladen sich einzumischen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt es im Sekretariat des Interkulturellen Zentrums unter Telefon 06221 58-15600 oder per E-Mail an iz@heidelberg.de.

Kategorien: Allgemein

Kommentare sind deaktiviert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.