06.05.2016 | Auftakt Lesen in der Lutherstraße

Das Interkulturelle Zentrum lädt ein zum Mitmachprojekt „Lesen in der Lutherstraße“

Lutherstraße wird zur Lesestraße

Das Interkulturelle Zentrum (IZ) der Stadt Heidelberg lädt in Kooperation mit dem Stadtteilverein Neuenheim alle Interessierten zum Auftakt von „Lesen in der Lutherstraße“ am Freitag, 6. Mai 2016, ab 16 Uhr in die Lutherstraße nach Neuenheim in Heidelberg, ein. Ab 16 Uhr wird es rund um den Neuenheimer Marktplatz für alle Literaturbegeisterten und Neugierigen ein vielfältiges Programm geben. Um 20 Uhr sind alle interessierten Heidelbergerinnen und Heidelberger zur Lesung des Schriftstellers José Oliver in das Bürgerhaus Neuenheim, Lutherstraße 18, 69120 Heidelberg eingeladen. Im Anschluss kann der Abend im Café von Florian Steiner ausgeklungen werden.

IZ bringt neue Stimmen nach Heidelberg

Das Interkulturelle Zentrum bringt im Rahmen von “Lesen in der Lutherstraße”, welches ein Teil des Literaturprojekts „Heidelberg liest neue Weltliteratur“ ist, neue Stimmen nach Heidelberg. Alle Autorinnen und Autoren leben und arbeiten mit zwei Kulturen, ihre Geschichten spielen zwischen Deutschland, Spanien, Polen und Saudi-Arabien. Mit großer Selbstverständlichkeit setzen sie neue literarische Orte auf die Landkarte der deutschsprachigen Literatur. „Lesen in der Lutherstraße“ bietet somit jedes Mal um 20 Uhr eine Lesung im Bürgerhaus Neuenheim, Lutherstraße 18, 69120 Heidelberg. Den Auftakt macht José Oliver am 6. Mai. Er ist andalusischer Herkunft und freier Schriftsteller, der Gedichte und Essays über kulturpolitische Themen schreibt.

IZ fördert Partizipation – Ein interkulturelles Mitmachprojekt für alle

Die Lutherstraße wird in diesem Sommer mehrmals zur Lesestraße und damit ein lebendiger Baustein der Literaturstadt Heidelberg. Die Lesestraße wird vom Neckar über den Marktplatz bis hin zur Johanneskirche in der Lutherstraße 65 reichen. Auf dem Marktplatz und im Bürgerhaus Neuenheim, im Caffè Auszeit, in der Galerie Kunst 2 und im Florian Steiner Café stellen die Einzelhändler, Migrantenselbstorganisationen, Heidelberger Autorinnen und Autoren und Studenten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine: Neben Poetry Slam und Improtheater wird es Straßenmusik und Lesungen geben. Den Lesemittelpunkt bildet das Bürgerhaus Neuenheim, Lutherstraße 18, 69120 Heidelberg.

Mitmach- und Leseideen sind herzlich willkommen
Alle sind eingeladen, Leseideen für die Lutherstraße einzubringen: Ein Kinder- und Familienprogramm, Bücher, die aus Balkonen hängen und Fußgänger zum Anhalten einladen und Luftballons mit Buchzitaten. Autofahrer, die eine Seite aus ihrem Lieblingsbuch kopieren und an die Windschutzscheibe heften, oder eine geheftet bekommen: Lesezettel statt Strafzettel.

Weitere Termine in der Lutherstraße folgen

  • Freitag, 10. Juni mit Matthias Nawrat
  • Freitag, 8. Juli mit Rasha Khayat
  • Freitag, 15. Juli mit Lena Gorelik

Förderung vom Land und der Stadt

Das Projekt findet in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Heidelberg und der UNESCO City of Literature statt. Es wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und dem Kulturamt Heidelberg gefördert.

Programm:

Lesen in der Lutherstraße Programm

Kategorien: Allgemein

Kommentare sind deaktiviert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.